zurück

Donnerstag - 27.08.2015

20 Jahre pharmazeutische Produktion und 100-milliardste Tablette aus Bitterfeld

Ministerpräsident Dr. R. Haseloff besucht Bayer Bitterfeld GmbH

Bitterfeld, 26. August 2015 – „Wir haben in unserem Jubiläumsjahr die 100-milliardste Tablette produziert – das ist ein Meilenstein in der Geschichte des Bayer-Standorts Bitterfeld“, sagte Dr. Christian Schleicher, Geschäftsführer der Bayer Bitterfeld GmbH (BBG), am Mittwoch, dem 26. August 2015, beim Besuches des Ministerpräsidenten von Sachsen-Anhalt,  Dr. Reiner Haseloff, und im Beisein von Journalisten.

Vor fast genau 20 Jahren, am 30. August 1995, nahm der Tablettenbetrieb am Standort die Produktion auf.

Seit dieser Zeit hat sich der Betrieb in der Breite der Sortimente weiter entwickelt. Mittlerweile wird Aspirin® in allen Darreichungsformen hergestellt. Weiterhin werden erfolgreich Talcid®, Alka-Seltzer® und Aleve® produziert. Kunden in mehr als 50 Ländern werden mit freiverkäuflichen Medikamenten aus Bitterfeld versorgt.

Der Fortschritt des Unternehmens zeigt sich nicht nur in der Anwendung neuer Verpackungstechnologien. Seit diesem Jahr wird auch das Sortiment mit den freiverkäuflichen Medikamenten Rennie®, Asprin® Plus C Forte und Claritin® erweitert.

„Mein besonderer Dank gilt unseren Mitarbeitern, die mit ihrem großen Engagement dieses hervorragende Resultat ermöglicht haben“, so Schleicher.

„Bayer war nach der friedlichen Revolution einer der ersten Ansiedler am traditions­reichen Chemiestandort Bitterfeld“, so der Ministerpräsident von Sachsen-Anhalt, Dr. Reiner Haseloff, „Seitdem hat sich das Unternehmen kontinuierlich weiterentwickelt. Bayer Bitterfeld ist für das Land Sachsen-Anhalt ein starker Wirtschaftsfaktor und wichtiger Arbeitgeber. Das Beispiel Bayer zeigt, dass der Wirtschaftsstandort Sachsen-Anhalt für globale Spitzenunternehmen attraktiv ist.“

 Investitionen zur Stärkung des Standorts

„Fortwährende Investitionen schaffen die Grundlage, dass der Standort eine gute Zukunft hat“, betonte Schleicher. Sowohl durch Modernisierungen als auch mit Neuanschaffungen wird die Wettbewerbsfähigkeit des Standortes weiterhin gesichert.

Ausbildung weiterhin auf hohem Niveau

Als großer Arbeitgeber in der Region leistet die Bayer Bitterfeld GmbH auch einen wichtigen Beitrag für die Berufsausbildung. Seit 22 Jahren bildet die Bayer Bitterfeld GmbH in verschiedenen Berufen aus, seit ein paar Jahren auch als Service-Leistung für die Unternehmen im Industriepark. Wie viel Wert die Bayer Bitterfeld GmbH auf verantwortungsvolle Ausbildung und qualifizierten Nachwuchs legt, zeigen die erreichten Auszeichnungen als „Bester Ausbildungsbetrieb“ und „Beste Auszubildenden“.